160902_CM_title

Stuttgart, 2. September 2016: Nach ersten inoffiziellen Zählungen haben wir heute erneut den Rekord gebrochen: nicht weniger als 928 Radler haben wir auf Stuttgarts Straßen gebracht – wir bedanken uns bei jedem Einzelnen für’s Mitrollen! Sobald weitere Infos und Bilder im Netz auftauchen, werden wir es hier verlinken. Wir sehen uns wieder am 7. Oktober – Ride save!

Danke Roland!

Advertisements

14 Gedanken zu „Superseptember

  1. Heike

    Schade, dass man so oft anhalten musste. Woran lag das? Kriegt die Polizei die Sperrungen nicht besser hin oder ist es Schikane?
    Am Charlottenplatz mussten wir ewig warten.

    Antwort
    1. CriticalMassTourist

      Nicht die Polizei sondern die CM (also alle Mitradelnden) hat die Verantwortung für die Absicherungen (nicht Sperrungen).

      Bei dieser Größenordnung muss einfach immer wieder gewartet werden um die Lücken im Feld zu schließen. Diese entstehen vor allem beim Wechsel auf mehr Fahrspuren oder wenn Stadtbahnen durchgelassen werden. Im Gegenzug gibt es beim Wechsel auf weniger Fahrspuren oftmals einen Rückstau.

      Schikane gab es von der Polizei gestern keine. Es wurde kein einziges Mal eine Warnweste von den Corkern verlangt und man konnte bei der Absicherungsübernahme immer gut mit den PolizistInnen reden.

      Zum flüssiger Fahren hab ich folgende Tipps:
      – 1x Corken (wenn das viele machen, ist die Ablöse schnell erledigt und die Polizeimotorräder stehen vorne schneller für die nächste Kreuzung bereit)
      – weiter hinten fahren
      – bei einer kleineren CM mitfahren (natürlich nur zusätzlich zur Stuttgarter 😉 )

      Antwort
      1. Rainer

        Die Polizei hat mehrmals Teile der CM blockiert um den Querverkehr passieren zu lassen. Das wird einer der Gründe sein für die Stopps.

      2. Achim

        beim punkt mit der Warnweste muss ich leider widersprechen…wir (Kumpel und ich) wurden von der netten Dame auf dem Motorrad 2mal weggeschickt. Und das bereits ganz am Anfang wo es noch recht hell war.
        Ansonsten hat es dann aber reibungslos geklappt.

        Wie immer eine mega Spaßige Aktion die CM-Stuggi!

      3. CriticalMassTourist

        Wenn es wirklich nur wegen fehlender Westen ist (das die Polizei die Stadtbahngleise übernimmt ist in der Praxis sinnvoll), ignoriere ich das inzwischen und stelle mich zwischen Polizei und motorisiertem Verkehr. Wenn die Polizei nicht weiterfahren will ist das deren Problem. Über fehlende Corker brauchen sie sich dann im Anschluss auch nicht beschweren.

        Eine alternative Taktik wäre kurz eine Weste anzuziehen und gleich wieder wegzupacken sobald die Polizei weitergefahren ist.

  2. Achim

    Am Charlottenplatz
    mussten wir solange warten, weil auf der Strecke ein Unfall aufgenommen wurde.
    Hätten wir nicht gestoppt, hätten wir im Tunnel warten müssen. Ich denke das möchte niemand.

    Antwort
  3. Carsten

    Ich fand den Einsatz der Polizei vorbildlich – bis auf einen Polizisten der Rüde einen Fahrradfahrer beschimpft hat weil der nicht rechtzeitig rechts rüber fuhr damit das Motorrad nach vorne kann.

    Antwort
  4. Achim Goldschmidt

    Nabend zusammen,

    da brechen wir (CM WPT) im September Euren August-Rekord – wir konnten am Freitag mit ca. 700 Teilnehmer auch einen neuen Rekord verzeichnen: https://cmwpt.wordpress.com/ – da stellt Ihr am selben Abend auch einen neuen Rekord auf ;=]
    Und bei Euch sind ja sogar noch Sommerferien; doppelter Respekt! Nur daß ihr mit der Rennleitung kooperiert / kooperieren mueßt? ach das macht das ganze etwas uncool…

    Heißt das jetzt, daß wir im Oktober Euch auch wieder uebertrumpfen? So ala Gesetz-der-Reihe…
    Oder schaffen beide Staedte dieses Jahr noch die Vierstelligkeit?! Wobei das Richtung Herbst schwierig werden duerfte.
    Koeln, Berlin und Hamburg haben das geschafft, aber gut, das sind schließlich auch drei der vier groeßten Staedte D’lands und Millionenmetropolen; hey Muenschen – was ist denn mit Dir los? Unterer dreistelliger Bereich … tztztz

    Ride for you rights!!

    Viele Grueße ausm Tale der Wupper,
    A. G.

    Antwort
  5. Bettina Brenner

    Hallo an alle, es macht immer riesigen Spaß bei Critical Mass dabei sein zu können. Ich finde, es werden stetig mehr, die mitfahren, wunderbar. Klasse, wäre es, wenn Critical Mass öfter statt finden könnte, nicht nur 1 Mal im Monat. An alle ein großes Lob, vor allem auch an die Polizei, die diese Strecken jeweils absperrt, lieben Dank,ohne Euch wäre diese Veranstaltung nicht möglich. Bis bald, alles Liebe, an Euch

    Antwort
    1. CriticalMassTourist

      Sie findet doch öfter statt. So lange ist die Anreise nach Herrenberg, Tübingen, Reutlingen, Esslingen, Schorndorf, Ludwigsburg, … nämlich auch wieder nicht.

      Antwort
  6. Pawel

    „…ein großes Lob, vor allem auch an die Polizei, die diese Strecken jeweils absperrt … ohne Euch wäre diese Veranstaltung nicht möglich“

    LOL! da läuft echt was verkehrt in Stuttgart.

    Antwort
    1. FatAndFixed

      Wenn därr gröhne Föhrer Kretschmann das so will dann hat das auch seine Richtigkeit. Hier im Ländle wird nicht rebelliert. Wegtreten.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s