April 2013: Critical Mass im Untergrund

Pic_strecke_1304Von wegen oben bleiben! Wir gehen in den Untergrund und machen dem motorisierten Verkehr den Platz im Tunnel streitig.

Warum sollte es Durchgangsstraßen eigentlich nur für Autos geben? Wollen wir Radler im Alltag nicht ebenso flott vorankommen? Eben. Und um dieses vielleicht  noch etwas ungewohnte Fahrgefühl mal ausgiebig zu testen, rollen wir vom Marienplatz bis nach Stöckach einmal komplett die B14 entlang. Und zwar durch jede Unterführung, die uns vor den Lenker kommt. Sollte, wie so oft, ein Autostau den Tunnel blockieren, fahren wir einfach oben rum.

Hinter der Aktion steckt auch der Gedanke, daß man als Radler auf Hauptstraßen oftmals sicherer unterwegs ist als auf Nebenstrecken. Man wird einfach besser gesehen. Einmündungen, unübersichtliche Streckenführung, Autos, die an engen Stellen überholen, zugeparkte Seitenstreifen… Unfallschwerpunkte gibt es in Seitenstraßen viele. Bleibt wie immer das Problem, daß wir auf Hauptstraßen dem Kraftverkehr Platz wegnehmen (müssen). Und da wird’s schwierig. Also prinzipiell nicht für uns; sondern für diejenigen, die sich darauf eingerichtet haben, ungestört im Auto mit Tempo 50 durch die Stadt steuern zu können.

So denn – freut Euch im April auf die Möglichkeit, mal Eurerseits völlig ungestört durch die Stadt rollen zu können! Gebt vielen Leuten Bescheid, macht die Critical Mass so groß wie möglich! Es lebe dieses unübertreffliche Fahrgefühl, es lebe der Fahrstil, es lebe das Velo!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s