herrenberger_midnightride

Am Freitag, den 23.09.16 findet am Abend nach Einbruch der Dunkelheit der erste Midnightride in Herrenberg statt, organisiert vom Team der Radkultur BW. Auch eine schöne Gelegenheit, etwas Werbung für die Critical Mass zu machen! Es gibt verschiedene Zubringer aus dem Umland; unter anderem wird es eine gemeinsame Fahrt von Stuttgart-Vaihingen aus geben.

Start ist am Freitag, 23.09. um 15:40 Uhr am Busbahnhof am S-Bahnhof Vaihingen. Micha (erkennbar an der CM-Weste) wird die Tour begleiten. Von dort aus geht es über Böblingen (16:25 Uhr) in Richtung Herrenberg. Alle Infos zum Event und zur Anfahrt unter radkultur-bw.de. Viel Spaß!

Critical Mass anmelden oder nicht?


PRO Anmeldung:
– Sicher, da Polizei begleitet
– Vorgegebene Route mit Ziel
– Einfacher zu organisieren


CONTRA Anmeldung:
– Radfahren ist keine Demonstration, sondern einfach Radfahren
– Die Organisation der Strecke fällt weg
– Wer vorne fährt, gibt die Strecke vor
– Polizei begleitet und sichert auch ohne Anmeldung
– Die CM-Teilnehmer finden auch so zum Ziel #AfterMass
– Andere CMs in D bekommen wegen uns Ärger mit der Polizei – „Vorbild“


Hintergrund:
In letzter Zeit werden wir von einigen CMs in Deutschland angegangen, weil diese mittlerweile Probleme mit der „echten“ Form der Critical Mass haben. Das tut uns leid.

Der „Stuttgarter Weg“ hat sich auch bei den anderen Polizeibehörden herum gesprochen. Wir haben immer mit dem Ordnungsamt und der Polizei kooperiert und den Konflikt vermieden. Leider hat sich in den letzten 6 Jahren nicht viel getan, was die Akzeptanz von Radfahren in Stuttgart anbelangt.

Wir stehen nun vor der Herausforderung:
Melden wir NICHT an, damit die vielen CMs in Deutschland weiterhin ihre real Critical Mass fahren können. Dann müssen wir bei Amt und Polizei für diese Variante werben. Oder melden wir weiterhin an und erweisen so allen anderen CMs einen Bärendienst.
Eine Critical Mass Ausfahrt ist eine touristische Attraktion, bündelt bürgerschaftliches Engagement und ist beste Werbung für eine Stadt. Die Unterstützung einer solchen Bewegung ist ein sicheres Zeichen dafür, dass eine Stadt auf dem Weg ist eine sichere, moderne und nachhaltige Stadt zu sein. Verbände, Vereine, Stadt­verwaltung, Ordnungsamt und Polizei sind herzlich eingeladen die Critical Mass nach Kräften zu unterstützen um die Stadt neu zu »erfahren«.

Schickt uns weitere PRO und CONTRA Argumente.

160902_CM_title

Stuttgart, 2. September 2016: Nach ersten inoffiziellen Zählungen haben wir heute erneut den Rekord gebrochen: nicht weniger als 928 Radler haben wir auf Stuttgarts Straßen gebracht – wir bedanken uns bei jedem Einzelnen für’s Mitrollen! Sobald weitere Infos und Bilder im Netz auftauchen, werden wir es hier verlinken. Wir sehen uns wieder am 7. Oktober – Ride save!

Danke Roland!

160812_CM_LB_title

Ludwigsburg, 12. August 2016: Da reiten sie in die Abendsonne – die Retter der Ludwigsburger Radkultur. Glücklich kann diejenige Stadt sich schätzen, die über derart unerschrockene Bikeboys and -girls verfügt. Denn sie machen den Unterschied; sie fügen dem Verkehrsgeschehen das entscheidende Quentchen Menschlichkeit hinzu. Und davon können unsere Innenstädte gar nicht genug bekommen. Nicht nur Ludwigsburg. Nächste Runde hier: Freitag, 9. September um 18:00 Uhr am Kiosk gegenüber des Forums.

Weiterlesen

160805_Rikscharadeln

Stuttgart, 5. August 2016: Heute rollte in der Schar der 627 Radler auch die Bürger-Rikscha aus Vaihingen mit und begeisterte so ihre beiden sehbehinderten Passagiere auf einer wunderbaren August-Runde durch Stuttgart. Nach anfänglichem Nieselregen wurde das Wetter immer besser und belohnte alle, die sich trotz dunkler Regenwolken aus dem Haus getraut hatten.

Wir bedanken uns wieder bei allen Corkern, die unsere Fahrt abgesichert haben – und natürlich auch bei allen Helfern, die die Aftermass möglich gemacht haben: der Württembergische Kunstverein hat uns wieder seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt; der Plattsalat versorgte uns mit besten Bio-Zutaten und Getränken; Köche und Logistiker im Hintergrund sorgten für’s leibliche Wohl und zu guter Letzt halfen viele fleißige Hände beim Aufräumen – Danke Euch allen!

Wir freuen uns bereits jetzt auf die September-Runde… macht Euch einen schönen August, auf dem Rad, am Strand, in den Bergen – wir wünschen schöne Ferien!

Einige Impressionen der Fahrt gibt es hier.